Woran Sie zunächst denken müssen

Folgende Unterlagen werden jetzt benötigt:

  • den vom Arzt ausgestellten Totenschein bei Haussterbefällen

  • die Geburtsurkunde

  • den Personalausweis des Verstorbenen

  • die Heiratsurkunde

  • das Scheidungsurteil, wenn die Ehe geschieden sein sollte

  • die Sterbeurkunde, wenn der Ehegatte bereits vorverstorben ist

  • den Rentenbescheid oder die 17-stellige Postrentennummer (steht auch im Kontoauszug)

  • Chip-Karte der Krankenkasse

  • die Graburkunde, wenn das Nutzungsrecht für eine Grabstelle vorhanden ist

Was wir für Sie tun:

Wir übernehmen sämtliche Beerdigungs-Angelegenheiten und sorgen je nach Wunsch für eine Erd-, Feuer- oder auch Seebestattung. Darüber hinaus sorgen wir für die Überführung im In- und Ausland. Auf Wunsch besuchen wir Sie zu einem persönlichen Gespräch zu Hause.